Menü ausblenden
Menü ausblenden   ChemLin   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Aluminiumglycinat

Stoffdaten und Eigenschaften.



Aluminiumglycinat - genauer: Dihydroxyaluminiumglycinat - ist eine chemische Verbindung, die als Aluminiumsalz der natürlichen Aminosäure Glycin beschrieben wird.

Bezeichnungen und Formeln

Summenformel
C2H6AlNO4
Molekulargewicht, Molekülmasse
135.055 (g/mol)
CAS-Nummer
13682-92-3
EINECS EC-Nummer (EG-Nummer)
237-193-8

Systematischer Name
Aluminiumhydroxidaminoacetat

Weitere Bezeichnungen
Dihydroxyaluminiumglycinat; Dihydroxyaluminiumaminoacetat; Aluminiumglycinat-dihydroxid; Basisches Aluminiumglycinat

INCI-Bezeichnung
Aluminum glycinate

Englische Bezeichnung
Aluminium Glycinate; Dihydroxyaluminium glycinate; Hyperacid

Handelsnamen; Präparate
Prodexin; Robalate; Alilac; Alminate

Verwendung

Einsatz in Kosmetika

Adstringierend und säureregulierend wirkender Inhaltsstoff in kosmetischen Produkten.

Quelle: CosIng (Cosmetic Ingredient Database der EU) Nummer: 31670.

 

Wirkstoff Aluminiumglycinat

ATC-Code A02AB07: Stomatologika; Mittel bei Säure bedingten Erkrankungen; Antacida.

Die schwerlösliche Substanz ist als Phosphatbinder sowie als Antacidum.

Detail-Informationen zum Wirkstoff in englischer Sprache: Siehe unter DrugBank DB13626.

Daten und Eigenschaften

In reinem Zustand liegt Aluminiumglycinat als weißes, geruchloses Pulver vor, das einen schwach süßlich Geschmack besitzt. Liegt in der Regel als Monohydrat vor.

Löslichkeit
- Unlöslich in Wasser und organischen Lösungsmitteln.
+ Löslich in verdünnten Mineralsäuren und Alkalilaugen.

 

Prozentuale Zusammensetzung:

Massenbezogene elementare Zusammensetzung der Verbindung C2H6AlNO4, berechnet auf Grundlage der Molekülmasse.

AtomAnzahlElement
Atommasse Ar*
GesamtAnteilC2Kohlenstoff
12,011 u
(12,0096 u bis 12,0116 u)
24,022 u17,787 %H6Wasserstoff
1,008 u
(1,00784 u bis 1,00811 u)
6,048 u4,478 %Al1Aluminium
26,9815384 u
26,9815384 u19,978 %N1Stickstoff
14,007 u
(14,00643 u bis 14,00728 u)
14,007 u10,371 %O4Sauerstoff
15,999 u
(15,99903 u bis 15,99977 u)
63,996 u47,385 %

* Gegebenfalls ist das Intervall der relativen Atommasse angegeben.

 

Weitere berechnete Daten

Die molare Masse ist M = 135,0545384 Gramm pro Mol.

Die Stoffmenge von einem Kilogramm der Substanz ist n = 7,404 mol.

Die Stoffmenge von einem Gramm der Substanz ist n = 0,007 mol.

 

Isotopen-Zusammensetzung

Übersicht über die an der chemischen Verbindung C2H6AlNO4 beteiligten natürlichen Isotope bzw. Nuklide.

Monoisotopische Masse: 135,0112211772 Da - bezogen auf 12C21H627Al14N16O4.

 

Element
(Anteil %)
IsotopName des IsotopsIsotopenmasse
Halbwertszeit, (Anteil am Element)
Prozent-Anteil
an der Masse
C
(17.79 %)
12CKohlenstoff-1212,00000000000 u
stabil (98,94 %)
17,59835 %13CKohlenstoff-1313,003354835(2) u
stabil (1,06 %)
0,18854 %14CKohlenstoff-1414,00324198842(403) u
5700(30) Jahre
SpurenH
(4.48 %)
1HWasserstoff-11,0078250322(6) u
stabil (99,99 %)
4,47774 %2HWasserstoff-22,0141017781(8) u
stabil (0,01 %)
0,00045 %3HWasserstoff-33,01604927790(237) u
12,32(2) Jahre
SpurenAl
(19.98 %)
26AlAluminium-2625,986891905(69) u
7,17(24) × 105 Jahre
Spuren27AlAluminium-2726,9815385(7) u
stabil (100 %)
19,97825 %N
(10.37 %)
14NStickstoff-1414,003074004(2) u
stabil (99,6205 %)
10,33201 %15NStickstoff-1515,000108899(4) u
stabil (0,3795 %)
0,03936 %O
(47.39 %)
16OSauerstoff-1615,994914620(2) u
stabil (99,757 %)
47,27016 %17OSauerstoff-1716,999131757(5) u
stabil (0,038 %)
0,01801 %18OSauerstoff-1817,999159613(6) u
stabil (0,205 %)
0,09714 %

Gefahren-Hinweise nach GHS

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit!)


Achtung


H315
Verursacht Hautreizungen.

H319
Verursacht schwere Augenreizung.

H335
Kann die Atemwege reizen.

Hinweis: Die Kennzeichnungspflicht gemäß CLP-Verordnung gilt unter anderem nicht für bestimmte Stoffe und Gemische für Endverbraucherinnen und Endverbraucher, die in Form von Fertigerzeugnissen vorliegen, wie zum Beispiel Arzneimittel, Tierarzneimittel, Kosmetika, bestimmte Medizinprodukte und medizinische Geräte, Lebensmittel oder Futtermittel sowie bestimmte Lebensmittelzusatzstoffe oder Aromastoffe. Hier sind gegebenenfalls gesonderte rechtliche Vorschriften einzuhalten.

Externe Daten und Identifikatoren

InChI Key
BWZOPYPOZJBVLQ-UHFFFAOYSA-K
SMILES
C(C(=O)O[Al](O)O)N

 

Chemikalien-Datenbanken

PubChem ID
16683036
ChemSpider ID
24589548
ECHA Substance Information (EU)
100.033.798
UNII (FDA USA)
1K713C615K
EPA Chemistry Dashboard (USA)
DTXSID3044546

 


Letzte Änderung am 20.11.2019.


© 1996 - 2019 Internetchemie ChemLin

 

 










Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren