Menü ausblenden
Menü ausblenden   ChemLin   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Acetarsol

Eigenschaften und Daten des Wirkstoffs Acetarsol.



Acetarsol ist ein synthetisches Mittel gegen bestimmte Infektionskrankheiten, das erstmals im Jahr 1921 am Pasteur Institut von Ernest Fourneau entdeckt und unter dem Markennamen verkauft Stovarsol wurde.

Bezeichnungen und Formeln

Summenformel
C8H10AsNO5
Molekulargewicht, Molekülmasse
275,092 (g/mol)
CAS-Nummer
97-44-9
EINECS EC-Nummer (EG-Nummer)
202-582-3

Systematischer Name
(3-Acetamido-4-hydroxyphenyl)arsonsäure

Weitere Bezeichnungen
(3-Acetamido-4-hydroxyphenyl)arsonsäure; Acetarsin; Acetarson; Acetphenarsin; N-Acetyl-4-hydroxy-m-arsanilinsäure; 3-Acetamido-4-hydroxyphenylarsonsäure

Englische Bezeichnung
Acetarsol; Acetarsone; Acetphenarsine

Handelsnamen; Präparate
Stovarsol; Syntharsol; Mexyl; Fourneau; Dynarsan; Disparicida; Amoebal; Arsaphen

Daten und Eigenschaften

Weißes, wasserunlösliches, geruchloses Pulver mit leicht säuerlichem Geschmack.

Schmelzpunkt
225 °C
Löslichkeit
- Unlöslich in Wasser und Alkohol.

Verwendung

Wirkstoff Acetarsol

ATC-Code A07AX02: intestinale Antiinfektiva.
ATC-Code G01AB01: gynäkologische Antiinfektiva und Antiseptika.
ATC-Code P01CD02: Mittel gegen Leishmaniasis und Trypanosomiasis, arsenhaltig.

Acetarsol ist eine fünfwertige Arsenverbindung mit antiprotozoalen und antihelmintischen Eigenschaften. Obwohl sein Wirkungsmechanismus nicht vollständig bekannt ist, geht man davon aus aus, das Acetarsol an proteinhaltige Sulfhydrylgruppen binden kann, die sich im Parasiten befinden, wodurch tödliche As-S-Bindungen gebildet werden. Dies kann deren Funktion beeinträchtigen und die Parasiten möglicherweise töten.

Detail-Informationen zum Wirkstoff in englischer Sprache: Siehe unter DrugBank DB13268.

Gefahren-Hinweise nach GHS

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit!)


Gefahr

Acetarsol ist giftig beim Verschlucken, giftig beim Einatmen und sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.

Externe Daten und Identifikatoren

InChI Key
ODFJOVXVLFUVNQ-UHFFFAOYSA-N
SMILES
CC(=O)NC1=C(C=CC(=C1)[As](=O)(O)O)O

 

Chemikalien-Datenbanken

PubChem ID
1985
ChemSpider ID
1908
Kegg Datenbank
D07110
ECHA Substance Information (EU)
100.002.349
UNII (FDA USA)
806529YU1N
EPA Chemistry Dashboard (USA)
DTXSID9045847

 

Spektroskopische Daten

SpectraBase (NMR, FTIR, Raman, UV-Vis, MS ...)
9UkoW1V7s3A

 


Letzte Änderung am 06.08.2019.


© 1996 - 2019 Internetchemie ChemLin










Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren